Ostsee 2005

Ostsee 2005

Eine Tagestour an die Ostsee? Kein Problem, in 90 Minuten ist man dort. So sind wir am 8. Oktober mal an die Ostsee geflogen. Viel Küste, aber auch Boddenlandschaft, die Mecklenburger Seenplatte und andere interessante Punkte des Landes Brandenburg haben wir gesehen.

Der Hinflug Oehna - Rügen

Das Wetter an diesem Tag war stabil und sonnig, allerdings auch sehr dunstig und wir hatten kräftigen Südostwind. Durch den starken Dunst waren die Luftbilder leider sehr beeinträchtigt. Wir sind bereits um 9:40Uhr in Oehna gestartet und mit kräftigem Rückenwind über Potsdam - Rheinsberg - Müritz - Güstrow bis zur Küste bei Warnemünde geflogen.

 

Ab Warnemünde ging es an der Küstenlinie des Darß entlang und anschließend hinüber auf die Insel Rügen. Ein großer Stau von Fahrzeugen, welche die Insel über die alte Rügendammbrücke verlassen wollten, war einer der ersten optischen Eindrücke. Der Flugplatz Rügen bei Güttin war schnell gefunden. Bei straffem Seitenwind sind wir hier nach 115 Minuten Flug gelandet, um erst mal Mittagspause zu machen.

 

 

 

 


Von Rügen zum Flugplatz Anklam

Später sind wir in Richtung Norden, bis zum Kap Arkona, weitergeflogen. Von dort in Richtung Südosten entlang der Küste, vorbei am Königsstuhl, Sassnitz, Binz, über das Mönchgut nach Usedom und von dort aufs Festland zum Flugplatz Anklam.

Kap Arkona

Kap Arkona

Kreidefelsen

Das Ostseebad Binz


Der Flug Anklam-Oehna

In Anklam sind wir dann noch mal zum auftanken gelandet. Außerdem waren hier einige Oldtimer zu sehen:

Neben den Oldtimern gab es aber auch ein moderneres Fluggerät in Aktion: Diesen EC 135 der Bundespolizei.

Gegen 16 Uhr sind wir dann nach Oehna zurückgeflogen. Der Südostwind war immer noch sehr stark. So wir haben fast zwei Stunden für diesen Flug gebraucht. Zunächst genau in Richtung Süden, führte die Flugroute östlich an Berlin vorbei.