Ostfriesische Inseln Juli 2008

Ostfriesische Inseln

Im Juli 2008 gab es einen Kurzurlaub auf Wangerooge. Der Flug führte etwa über Stendal - Lüneburg - Bremerhaven, das Wetter an der Nordseeküste hatte mit viel Sonne, Wind und kräftigen Regenschauern nahezu alles zu bieten

Der Hinflug: 11. Juli 2008

Die Ostfriesische Insel Wangerooge war das Flugziel. Am Vormittag des 11. Juli ging es in Zellendorf los. Die Rotax-Cessna 150 (D-ECBX) wurde startklar gemacht.

Vorbereitungen in Zellendorf

Das Wetter war überwiegend sonnig bei mittelmäßiger Sichtweite. Laut Flugwetterinformationen musste eine schwach ausgeprägte Kaltfront, welche von Südwest nach Nordost ausgedehnt war, etwa zwischen Stendal und Salzwedel durchflogen werden. Sie erwies sich glücklicherweise als wirklich schwach ausgeprägt, die Flughöhe musste nur etwas verringert werden.

 

Gölsdorf

Windkraftanlagen

Versuchsacker

Belzig

 

Ab Salzwedel wurde es wieder zunehmend sonnig bei Sichtweiten zwischen 10km und 20km. Ein Highlight war der Überflug des Stadtzentrums von Lüneburg. Zwischen Hamburg und der Lüneburger Heide ging es dann weiter in Richtung Nordwesten, über eine typisch norddeutsche Landschaft mit gut erkennbaren Torfstichen. In Sichtweite der Weser kam es zum kurzen Entschluss, in Bremerhaven zwischenzulanden.

 

 Bremerhaven

Abstellplatz Flughafen Bremerhaven-Luneort

Im Restaurant des Flugplatzes, nahe der Hafenanlagen, wurde erst einmal entspannt, zu Mittag gegessen und das Treiben auf dem Flugplatz beobachtet. Am frühen Nachmittag ging es weiter, über Butjadingen, vorbei am Jadebusen und an Wilhelmshaven und schließlich über das Wattenmeer nach Wangerooge.

 

Wangerooge Flugplatz

Nach einem Spaziergang durch den Ort und ans östliche Ende der Insel wurde der Tag mit einem Gläschen Jever abgeschlossen.

Strand  Watt